Nov 15

Bruder Gerlinger ist Mormone, aber er wäre viel lieber Lokomotivführer geworden. Früher hat sein Vater ihn immer geschlagen, wenn er diesen Wunsch äußerte. Deshalb dachte sich Bruder Gerlinger, dass er sich drei Frauen nehmen sollte, um sich abzureagieren und so wurde er Mormone. Blöd nur, dass die Mormonen gar nicht mehr Frauen haben dürfen als andere Menschen auch. Außerdem ist Schwester Gerlinger ein richtiges Miststück und macht ihrem Mann das Leben zur Hölle. Sie kauft ihm keine Süßigkeiten, er darf nicht fernsehen und Sex findet sie langweilig. Bruder Gerlinger flüchtet in eine Phantasiewelt. Hier kann man unausgesprochene Tabus brechen und er hat Geschlechtsverkehr mit einer Eisenbahn. Leider steht diese neun Monate später vor der Wohnungstür. Sie ist hochschwanger. Schwester Gerlinger ist außer sich, aber die Lokomotive verlangt Unterhalt und als ihr der von der rigorosen Frau verweigert wird, setzt sie sich auf ihren Kopf. Da ein Zug nicht als Waffe zählt geht alles gut aus. Jetzt ist Bruder Gerlinger mit der Lok verheiratet. Ihren Sohn haben sie Jim genannt.

2 Antworten zu “Der Fetischist”

  1. MekBen sagt:

    War hier nicht so ein Kommentar von einem Typen, der irgendwas von Werteverfall gelabert hat?

  2. Benjamin sagt:

    Entschuldigung, der ist bei der Hackerattacke auf unseren Server verloren gegangen 🙁

Einen Kommentar schreiben