Aug 25

Das Krümelmonster läuft Amok. Es hat allerdings keine richtige Waffe, da es keine Hosentasche für ein Portemonnaie hat und deshalb keine Pistolen oder Gewehre bezahlen kann. Der Mann vom Waffengeschäft rät ihm stattdessen, einfach einen Gürtel aus Würstchen zu basteln und diese mit einem Kabel zu verbinden, so dass sie wie Dynamitstangen aussehen. Damit würde man täuschend echt wie ein Selbstmordattentäter wirken und er würde das auch dauernd so machen. Das leuchtet dem blauen Ungeheuer ein und so sieht man es mit einem Würstchengürtel in eine Konditorei einbrechen.
„Nicht schon wieder“, mault die Verkäuferin. „Das macht der Typ vom Waffengeschäft doch schon immer so.“
Das Krümelmonster gerät ins Schwitzen. „Kekse“, ruft es laut. „Sonst sprenge ich den Laden hier in die Luft!“
„Na gut, aber nur eine Packung“, meint die Verkäuferin streng. „Und sag dem Typ vom Waffengeschäft, dass seine Masche nicht mehr zieht. Wenn er noch einmal mit einem Dynamitstangengürtel hier einbricht, dann beiß ich ihm den Kopf ab!“

2 Antworten zu “Das Attentat”

  1. Dirty Sánchez sagt:

    völlig loco!

  2. In eigener Sache | The Tale of Gorkamorka sagt:

    […] Für alle Freunde (und Feinde) der amerikanischen Kultur, die das Krümelmonster in einer völlig neuen und bizarren Rolle sehen wollen: http://www.fremdlesen.de/?p=27 […]

Einen Kommentar schreiben